zurück  

Juri Hinkel, Überraschungsvereinsmeister 2009
(Rundturnhalle, 08.05.2009)


An den Vereinsmeisterschaften 2009 nahmen nur 11 Sportkameraden teil. Trotzdem wurde in jedem Spiel um den Sieg gerungen. So konnte Frank Böhmer den Vorjahressieger C. Jäger in einem heiß umkämpften Spiel in die Trostrunde schicken. Und auch sein nächster Gegner der 1. Mannschaft, D. Kursawe, konnte Böhmer nicht schlagen. Damit stand Böhmer im Endspiel der Hauptrunde. Die große Überraschung des Abends war Juri Hinkel, Spieler im hinteren Paarkreuz der 2. Mannschaft. Nachdem er Stahl und dann den 1. Welle-Spieler J. Galbas besiegen konnte, stand er im Endspiel der Siegerrunde. Hier besiegte er auch den bis daher stark aufspielenden Böhmer und stand so überraschend als Sieger der Hauptrunde fest. In der Trostrunde scheitere Vorjahressieger C. Jäger an Th. Neumann, der im anschließenden Spiel auch J. Galbas aus dem Turnier warf. Doch dann musste „Pauli“ gegen D. Kursawe die Segel streichen. Im letzten Spiel der Trostrunde gewann D. Kursawe gegen F. Böhmer. Im Endspiel standen sich nun J. Hinkel und D. Kursawe gegenüber. D. Kursawe konnte das 1. Spiel mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden. Doch J. Hinkel, der an diesem Abend insgesamt eine überzeugende Leistung bot, entschied das 2. Spiel mit 3:0 für sich und stand somit gegen 23.30 Uhr als neuer Vereinsmeister 2009 fest.
In den Doppeln konnte Hinkel mit seinem Doppelpartner Chwastunow ebenfalls stark auftrumpfen. Erst im Endspiel unterlagen Sie Kursawe/Jäger mit 3:1, die damit Vereinsmeister 2009 wurden.
(Ber. W. Schulte/05/09)