zurück  

Spielberichte und Abschlusstabelle der 2. Mannschaft in der Saison 2006/2007 (Kreisliaga 2)

 

Rang Mannschaft S U N Spiele +/- Punkte
1 DJK Weidenau 22 0 0 198:56 +142 44:0
2 TTG Netphen IV 20 0 2 189:69 +120 40:4
3 TV Eckmannshausen 14 0 8 154:119 +35 28:16
4 TuS Alchen 11 3 8 155:133 +22 25:19
5 TSV Weißtal 11 3 8 159:146 +13 25:19
6 Spvg. Bürbach II 9 4 9 150:145 +5 22:22
7 VfB Burbach 9 2 11 130:163 -33 20:24
8 TSG Adler Dielfen III 9 1 12 123:162 -39 19:25
9 TG Friesen Klafeld-Geisweid 7 4 11 128:155 -27 18:26
10 TuS Fellinghausen 6 0 16 111:177 -66 12:32
11 SuS Niederschelden II 3 2 17 111:185 -74 8:36
12 TuS Eisern 1 1 20 93:191 -98 3:41

 

 

Hinserie Saison 2006/07

09.01.2006
VfB Burbach - SuS Niederschelden 2. 7:9
Knapper Sieg zum Saisonauftakt!
Einen knappen Sieg konnte die 2. Welle des SuS am Freitag gegen Burbach verbuchen.
Wie immer gegen Burbach war es ein hartes Stück Arbeit. Nach anfänglichen Startproblemen in den Doppeln konnte man jedoch zur Mitte des Spiels mit 6:4 in Führung gehen. Lange hielt diese nicht und es wurde wie gewohnt sehr eng. Letztendlich hatten die Schelder jedoch die glücklichere Hand und holten sich den ersten Sieg mit 9:7. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des Neuzugangs aus der Jugend, Juri Hinkel, welcher einen überzeugenden Einstand gab und eine gute Leistung präsentierte.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:1, Hinkel/Trautes 0:1, Neumann/Siedentop 1:0
Einzel: Dohms 1:1, Merzhäuser 1:1, Hinkel 1:1, Neumann 0:2, Siedentop 2:0 und Trautes 2:0
(Ber. Th. Neumann)

11.09.2006
SuS Niederschelden 2. - TSV Weisstal 5:9
Unglückliche Niederlage!
Gegen den TSV Weißtal musste sich die 2. Mannschaft des SuS gestern Abend nach gut zweieinhalb Spielstunden mit 5:9 geschlagen geben. Bereits nach den Doppeln, die man alle hätte gewinnen können, lag man 1.2 zurück. Doch auch anschliessend konnte der Rückstand nicht aufgeholt werden. Die Weisstaler zogen auf ein 5:1 weg, bis endlich das erste Einzel gewonnen werden konnte. Auf weniger als 3 Spiele Abstand zu verkürzen war man jedoch nicht in der Lage (Neumann patzte wieder in beiden Spielen) und so war die Niederlage am Schluss unausweichlich.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:0; Hinkel/Böhmer 0:1, Neumann/Siedentop 0:1
Einzel: Dohms 1:1, Merzhäuser 0:2, Hinkel 1:1, Böhmer 1:1, Neumann 0:2, Siedentop 1:0
(Ber. TH. Neumann)

22.09.2006
Spvg. Bürbach 2. - SuS Niederschelden 2 9:6
Erneute Pleite für die Zweite!
Gegen Bürbach mußte die 2. Welle erneut eine Niederlage trotz relativ guter Chancengleichheit hinnehmen. Man startete in den Doppeln mit 1:2 und gab auch anschließend die ersten beiden Einzel ab. Das mittlere Paarkreuz konnte den Abstand jedoch wieder verkürzen, jedoch nur kurzfristig. Denn Neumann und Siedentop zeigten sich lethargisch und völlig von der Rolle, sodass von beiden Spielern nichts Positives zum Spiel beigetragen werden konnte, was letztendlich auch zum Verlust des ganzen Spiels führte. Da half es auch nicht mehr, dass Neumann sein erstes Saisonspiel kampflos gewann (Gegner musste auf die Arbeit).
Insgesamt gesehen eine Niederlage, die hätte vermieden werden können. Unter normalen Umständen wäre mindestens ein Punkt drin gewesen.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:0, Hinkel/Böhmer 0:1, Neumann/Siedentop 0:1
Einzel: Dohms 0:2, Merzhäuser 1:1, Hinkel 1:1, Böhmer 2:0, Neumann 1:1, Siedentop 0:2
(Ber. TH. Neumann)

25.09.2006
SuS Niederschelden 2. - TG Friesen Klafeld-Geisweid 8:8
Unentschieden nach hartem Kampf!
Nach über drei Stunden konnte die zweite Mannschaft am Montag einen Punkt gegen Geisweid erringen. Zu Beginn des Spiels hatte man noch mit kleinen "Anlaufschwächen" zu kämpfen, kam aber langsam und sicher immer näher an die Gäste heran. Schließlich übernahm der SuS nach 4 in Folge gewonnenen Spielen des vorderen und mittlerern Paarkreuzes die Führung und hätte durch Siege von Neumann und Siedentop den Sack zu machen können. Leider war es nur Siedentop möglich einen Sieg einzufahren. Neumann scheiterte, wie schon im ersten Spiel im 5. Satz an mentaler Schwäche und gab den Gästen somit die Chance noch ein Unentschieden zu erlangen. Was sie daraufhin im letzten Doppel auch taten. Insgesamt aber kann man sagen, dass die Mannschaft Kampfgeist und Biss bewiesen hat. Hier ist besonders die starke Leistung von Matthias Merzhäuser anzuführen, der, wenn auch durch ein teilweise sehr verwunderliches Spiel, 2 Siege einfahren konnte. Ebenso war die Mitte mit drei Siegen eine gute Bank.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:1, Hinkel/Böhmer 0:1, Neumann/Siedentop 0:1
Einzel: Dohms 1:1, Merzhäuser 2:0, Hinkel 1:1, Böhmer 2:0, Neumann 0:2, Siedentop 1:1
(Ber. Th. Neumann)

20.10.2006
TuS Alchen - SuS Niederschelden 2. 9:4
Nichts zu holen in Alchen!
Mit einer schwachen Leistung und der daraus folgenden Niederlage von 4:9 verlies die 2. Welle am Freitag Abend die Halle des TuS Alchen. Lediglich ein Doppel konnte geholt werden. Wie so oft waren dies Dohms/Merzhäuser. Nach den Doppeln folgte eine wahre "Prügel", die sich durch vier aufeinanderfolgenden Niederlagen auszeichnete. Ein kurzes Aufbäumen sollte jedoch folgen. Siedentop, Neumann und Dohms, Neumann übrigens mit dem ersten selbst erspielten Sieg der Saison, konnten noch einmal ein Funken der Hoffnung versprühen. Es blieb allerdings bei dem Funken, denn anschliessend wurde die gesamte Partie mit drei Niederlagen unsererseits besiegelt.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:0, Hinkel/Böhmer 0:1, Neumann/Siedentop 0:1
Einzel: Dohms 1:1, Merzhäuser 0:2, Hinkel 0:2, Böhmer 0:2, Neumann 1:0, Siedentop 1:0
(Ber. Th. Neumann)

23.10.2006
SuS Niederschelden 2. - TV Eckmannshausen 5:9
Klarer Sieg für den TV Eckmannshausen
Weiterhin lässt die 2. Mannschaft des SuS mit einem zweiten Sieg und mit weiteren Punkten auf sich warten.
Auch gestern war man wieder einmal unterlegen. Auslöser für den schlechten Auftakt des Spiels waren wieder alle verlorenen Doppel. Im Anschluss gab es durchwachsene Leistungen, die uns aber allenfalls auf wenigstens 3 Punkte an die Gäste heranbrachten. Unglücklicherweise kam ein unvorhersehbarer Ausfall unserer Nr.1 Peter Dohms dazu, was die Sache nicht leicht machte. Vielmehr sorgte dieser Ausfall dafür, dass alle einen Platz hochrutschen mussten, was für manchen einen schwierige Konstellation zur Folge hatte.
Nichstdestotrotz ist die Leistung von Viktor Chwastunov anzuerkennen, der als einziger Ersatzspieler in Frage kam, da er in der Halle zum Training war, und sich zudem wacker schlug und sein Spiel (zweites wurde vorzeitig bei 2:0 Sätzen beendet) gewinnen konnte.
Doppel: Merzhäuser/Böhmer 0:1, Hinkel/Chwastunov 0:1, Neumann/Siedentop 0:1
Einzel: Merzhäuser 1:1, Hinkel 0:2, Böhmer 1:1, Neumann 2:0, Siedentop 0:2, Chwastunov 1
(Ber. Th. Neumann)

03.11.2006
TuS Eisern - SuS Niederschelden 3:9
Es geht eben doch noch!
Mit einem 9:3 Sieg gegen Eisern hat die zweite Mannschaft am gestrigen Abend noch einmal Kampfgeist gezeigt und damit zwei bitternötige Punkte eingefahren.
Der Sus ging mit 2.1 Doppeln in Führung, woraus die Gastgeber jedoch nach dem ersten Einzel ein 2:2 machten. Anschliessend liess man dem Gegener jedoch nur noch wenig Chancen und zog mit fünf Folgesiegen auf eine angenehme Führung von 7:2 davon. Einzig durch das geschenkte Spiel von Peter Dohms, der stark gesundheitlich angeschlagen ist - sich aber bravorös schlug, erhielten die Gastgeber aus Eisern noch einen Spielpunkt. Denn danach erkämpften Merzhäuser und Hinkel zwei Siege, jeweils in 5 Sätzen, und bescherten dem SuS damit einen vorzeitigen Sieg.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:0, Hinkel/Böhmer 0:1, Neumann/Siedentop 1:0
Einzel: Dohms 1:1, Merzhäuser 1:1, Hinkel 2:0, Böhmer 1:0. Neumann 1:0, Siedentop 1:0
(Ber. Th. Neumann)

06.11.2006
SuS Niederschelden 2. - TSG Adler Dielfen 3. 9:6
Erneuter Sieg!
Nachdem am vergangenen Freitag bereits ein Sieg gegen Eisern verbucht werden konnte, ließ sich die 2. Mannschaft auch gegen Adler Dielfen nicht die Butter vom Brot nehmen.
Nach jeweils 5 harten Sätzen in allen drei Doppelbegegnungen konnte man mit einem glücklichen 3:0 in Führung gehen. Anschließend zeigten alle Spieler eine recht gute Leistung. Lediglich Thomas Neumann und Volker Siedentop brauchten erst wieder "leichte Schläge auf den Hinterkopf" bis sie aufwachten und beim Stand von 7:6 mit den beiden letzten Einzeln den Sack zumachen konnten. Zum Glück, denn verdient war der Sieg auf jeden Fall!
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:0, Hinkel/Böhmer 1:0, Neumann/Siedentop 1:0
Einzel: Dohms 1:1, Merzhäuser 1:1, Böhmer 1:1, Hinkel 1:1, Neumann 1:1, Siedentop 1:1
(Ber. Th. Neumann)

13.11.2006
TuS Fellinghausen - SuS Niederschelden 2. 9:6
Schwache Vorstellung in Fellinghausen!
Eine unnötige Niederlage mit 6:9 handelte sich die 2. Mannschaft gegen die doch spielerisch schwache Mannschaft des TuS Fellinghausen ein. Bereits der Start mit den Doppeln war wieder einmal misslungen und so lief man gleich einem Rückstand hinterher, der das ganze Spiel nicht mehr aufzuholen sein sollte. So motiviert wie man gekommen war, umso niedergeschlagener ging man nach Hause.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:0, Hinkel/Böhmer 0:1, Neumann/Siedentop 0:1
Einzel: Dohms 0:2, Merzhäuser 1:1, Hinkel 1:1, Böhmer 2:0, Neumann 1:1, Siedentop 0:2
(Ber. Th. Neumann)

20.11.2006
SuS Niederschelden 2. - DJK Weidenau 3:9

02.12.2006
TTG Netphen 4. - SuS Niederschelden 2. 9:0

Klare Niederlage in Netphen!
Nichts zu holen beim Auswärtsspiel gegen die TTG Netphen 4. Obwohl man sich noch in den anfänglichen Doppeln wehrte, diese jedoch nach großem Einsatz abgeben musste, waren die Gastgeber nicht mehr aufzuhalten und zogen immer weiter davon.
Schließlich ging der SuS mit einer 0:9 Pleite aus der Halle. Jedoch ist zu erwähnen, dass in dem ein oder anderen Spiel mehr drin gewesen wäre, aber die letzte Durchschlagskraft fehlte.
(Ber. Th. Neumann)

 

Rückserie Saison 2006/07

08.01.2007
SuS Niederschelden 2. - VfB Burbach 7:9

Eine knappe Niederlage mit 7:9 musste die 2. Welle des SuS im ersten Rückrundenspiel hinnehmen. Nach einer anfänglichen 2:1 Führung in den Doppeln begann sich ein roter Faden durch das Spiel der Scheldener zu ziehen. Einzig ein Spiel des an 3 platzierten Juri Hinkel konnte von den vorderen 2 Paarkreuzen geholt werden. Neumann und Siedentop versuchten den Ausgleich ins Spiel zu bringen und schafften ein 4:0 auf den hinteren Plätzen. Jedoch vergebens für das gesamte Spiel, denn das Schlussdoppel mussten Dohms und Merzhäuser leider nach hartem Kampf im 5. Satz abgeben. Somit war das Unentschieden dahin....
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:1, Hinkel/Neumann 0:1, Böhmer/Siedentop 1:0
Einzel. Dohms 0:2, Merzhäuser 0:2, Hinkel 1:1, Böhmer 0:2, Neumann 2:0, Siedentop 2:0
(Ber. Th. Neumann)

15.01.2007
TSV Weißtal - SuS Niederschelden 2. 9:2
Zur Begegnung mit dem TSV Weißtal gibt es nicht viel zu sagen. Um es auf den Punkt zu bringen: Man fuhr hin und kassierte eine astreine Klatsche. Schon der Start mit 0:3 in den Doppeln, was doch etwas ungewöhnlich ist, war missraten. So ging es auch weiter. Lediglich Frank Böhmer und Volker Siedentop vermochten es, ihren Gegnern Paroli zu bieten und holten 2 Ehrenpunkte. Endstand 2:9 – schnell nach Hause und vergessen!
(Ber. Th. Neumann)

22.01.2007
SuS Niederschelden 2 - Spvg. Bürbach 2. 5:9
Punkt kanpp verfehlt!
Eine weitere Niederlage mit 5:9 handelte sich die 2. Mannschaft gegen Bürbach ein. Trotz des relativ eindeutigen Ergebnisses war die Chance auf ein Unentschieden gegeben.
Aus den Anfangsdoppeln ging man mit 1:2 in das Spiel; somit noch alles offen. Schnell zeigte sich jedoch, das Vorne und in der Mitte nichts zu holen war und man lief nach 4 Niederlagen in Folge einem 1:6 Rückstand hinterher. Schliesslich konnte sich der SuS aber noch einmal auf ein 5:8 herantasten und bewahrte sich die Hoffnung, durch Siege des hinteren Paarkreuzes in die Reichweite eines Unentschiedens zu gelangen. Doch Neumann und Schaake versagten. Hoffnung auf einen Punkt zerstört - Spiel verloren.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 0:1, Hinkel/Neumann 0:1, Böhmer/Schaake 1:0
Einzel: Dohms 0:2, Merzhäuser 1:1, Hinkel 0:2, Böhmer 1:1, Neumann 1:1, Schaake 1:1
(Ber. Th. Neumann)

02.02.2007
TG Friesen Klafeld-Geisweid - SuS Niederschelden 2. 9:4
Chance mal wieder nicht genutzt!
Mit einer 4:9 Niederlage gegen die Gastgeber aus Geisweid verlies die 2. Mannschaft wieder einmal das Feld des Gegeners. Dabei hatte man durchaus eine realistische Chance auf einen Punkt, wenn nicht sogar auf einen Sieg. Anfangs konnten diese Hoffnungen auch noch gewahrt bleiben, da man mit 2:1 in den Doppeln in Führung ging. Wie es jedoch kommen sollte, konnte man diese Führung nicht ausbauen und hing schnell hinterher. Daran konnten auch die Siege von Hinkel und Böhmer nichts mehr ändern. Dennoch muss man der Mannschaft zu Gute halten, dass es zum größten Teil sehr knappe Spiele waren, die auch zu unseren Gunsten hätten ausgehen können. Doch das ist es nicht!
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:0, Hinkel/Neumann 0:1, Böhmer/Siedentop 1:0
Einzel: Dohms 0:2, Merzhäuser 0:2, Hinkel 1:1, Böhmer 1:1, Neumann 0:1, Siedentop 0:1
(Ber. Th. Neumann)

07.02.2007
DJK Weidenau - SuS Niederschelden 2. 9:2
Klare Niederlage in Weidenau!
Die zu erwartende Niederlage holte sich der SuS am vergangen Mittwoch in Weidenau mit 2:9.
Anfangs startete die 2. Welle gar nicht schlecht, gewann ein Doppel und sogar ein Einzel im oberen Paarkreuz. Der Anschluss blieb gewahrt; jedenfalls für den Moment. Denn dann zogen die Gastgeber davon und bauten ihre Führung konsequent aus. Was jedoch nicht heißt, dass keine Chancen bestanden hätten, das ein oder andere Spiel zu gewinnen. Das nötige Quentchen aber fehlte mal wieder. So blieb es dann auch bei den 2 gewonnen Spielen und eh man sich versah, war das Spiel beendet.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:0, Hinkel/Neumann 0:1, Böhmer/Siedentop 0:1
Einzel: Dohms 1:1, Merzhäuser 0:2, Hinkel 0:1, Böhmer 0:1, Neumann 0:1, Siedentop 0:1
(Ber. Th. Neumann)

19.02.2007
SuS Niederschelden 2. - TuS Alchen 2:9
Wieder mal verloren!
Auch bei der gestrigen Begegnung mit dem TUS Alchen lieferte die 2. Mannschaft des SuS mit 2:9 wieder eine sehr schwache Leistung ab. Nach anfänglicher Hoffnung, durch die Doppel 2:1 in Führung zu gehen und wenigstens etwas Motivation für den weiteren Spielverlauf entstehen zu lassen, wendete sich das Schicksal wieder einmal gegen uns und zwei schon sicher geglaubte Doppel gingen doch noch verloren. Das 0:3 bildete dann auch den weiteren Durchmarsch für die Alchener. Auch zwei hart umkämpfte, und auch sicherlich verdiente Spiele für Hinkel und Böhmer, gingen jeweils im 5. Satz an den Gegner. Somit waren die beiden Punkte des hinteren Paarkreuzes auch nur noch Ehrenpunkte.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 0:1, Hinkel/Neumann 0:1, Böhmer/Siedentop 0:1
Einzel: Dohms 0:2, Merzhäuser 0:2, Hinkel 0:1, Böhmer 0:1, Neumann 1:0, Siedentop 1:0
(Ber. Th. Neumann)

03.03.2007
TV Eckmannshausen - SuS Niederschelden 2. 9:5
Wie immer gab es ein heisses Duell gegen den TV Eckmannshausen. Trotzdem verließ die 2. Welle mit einer 5:9 Niederlage das gegenerische Feld. Zu hoch war der anfängliche Rückstand von 0:4 und zu durchwachsen die Leistung einzelner Spieler. Daran konnte auch die prima Leistung des vorderen Paarkreuzes nichts ändern. Denn hinten haperte es, trotz hartem Kampf.
Fazit: Wieder einmal wäre mehr drin gewesen!
Doppel: 0:3, Einzel: Dohms 1:1, Merzhäuser 2:0, Böhmer 1:1, Hinkel 1:1, Neumann 0:2, Siedentop 0:1
(Ber. Th. Neumann)

05.03.2007 20:00
SuS Niederschelden 2. - TuS Eisern 8:8
Leider wurde aus dem erhofften Sieg nichts. Nachdem Thomas kurzfristig wegen Krankheit ausfiel, konnte dies leider nicht ausgeglichen werden.
Nach der 2:1 im Doppel (Dohms/Merzhäuser und Böhmer/Siedentop) konnte die Führung bis auf 8:5 ausgebaut werden.(2 xDohms/2xBöhmer nach starken Spielen) und Siedentop/Köhler je 1. Nachdem Volker im 4.Satz verlor und das Schlußdoppel Dohms/Merzhäuser nach gutem Beginn ebenfalls im 4. Satz verlor, lag die Last auf den Schulter von Maik Köhler. Das Spiel ging aber trotz einer 10:8 Führung dann doch noch mit 10:12 verloren und so wird's langsam immer enger mit dem Klassenerhalt.
(Ber. M. Merzhäuser)

12.03.2007
SuS Niederschelden 2. - TTG Netphen 4. 2:9
Niederlage wie erwartet!
Nichts zu holen war am Montag abend gegen die Gäste aus Netphen.
In den Doppeln wehrte man sich noch, ging 1:2 aus den Begegnungen heraus. Lediglich ein Spiel durch Peter Dohms konnte noch gewonnen werden, dann zogen die Netphener jedoch davon und gingen mit einem 9:2 Sieg nach Hause.
die Punkte: Böhmer/Siedentop; Dohms
(Ber. Th. Neumann)

21.03.2007
TSG Adler Dielfen 3. - SuS Niederschelden 2. 9:4
Eine klare Niederlage erlitt die 2. Mannschaft des SuS gegen Niederdielfen.
Anfangs sah es gar nicht so schlecht aus, gewann man zumindest ein Doppel und hätte den Anschluss wahren können. Leider konnten aber wieder einmal nur Peter Dohms und Matthias Merzhäuser für Punkte sorgen. Alle anderen Spieler schafften es nicht an der Leistung des vorderen Paarkreuzes anzuknüpfen.
Doppel: Dohms/Merzhäuser
Einzel: Dohms 2, Merzhäuser 1
(Ber. Th. Neumann)

26.03.2007
SuS Niederschelden 2. - TuS Fellinghausen 6:9
Kein gutes Ende nahm das doch so wichtige Spiel gegen Fellinghausen.
So sehr man auch gewinnen wollte, es reichte nicht für mehr als 6 Punkte. Vom nötigen 9:5 Sieg, den man gebraucht hätte (da der direkte Vergleich gezählt hätte) konnte man nur träumen. So heißt es nun ausruhen und mit gesammelter Kraft in die Relegationsspiele gehen.
Doppel: Dohms/Merzhäuser 1:0, Hinkel/Neumann 0:1, Böhmer/Siedentop 1:0
Einzel: Dohms 1:1, Merzhäuser 1:1, Hinkel 1:1, Böhmer 1:1, Neumann 0:2, Siedentop 0:2
(Ber. Th. Neumann)

im Mai 2007
Klassenerhalt nach drei Siegen in der Relegationsrunde
Trotz der schwachen Leistung in der Meisterschaft konnte sich die 2. Mannschaft des SuS gegen 3 von 4 Konkurrenten in der Releagtion durchsetzen.
Man startete mit einem tollen Auftaktsieg mit 9:4 gegen den vermeintlich starken Favoriten Weidenau und setzte ein erstes Zeichen. Moralisch gestärkt ging es in die zweite Runde, wo man den TuS Erndtebrück in der eigenen Halle empfing. Nach einem nicht so guten Start holte der SuS auf und liess sich das Spiel schliesslich nicht mehr aus Hand nehmen. Am Ende stand ein 9:5 Sieg auf dem Papier.
Im dritten Spiel empfing man die Gäste aus Wenden. Auch hier trat die 2. Welle als geschlossene Truppe auf und führte nach knapp über einer Stunde mit 8:0. Letztendlich musste man aber doch noch 2 Spiele abgeben, bevor das Endergebnis von 9:2 für den SuS fest stand.
Mit drei gewonnenen Spielen war der Klassenerhalt nun gesichert. Entspannt fuhr man zum letzten Akt der Relegation zum Gegner nach Johannland. Hier wartete ein starke Mannschaft, der dem SuS keine wirkliche Chance lies. Eine gute Doppelvorstellung und ein sehr starkes vorderes Paarkreuz der Johannländer ließen den SuS direkt zu Anfang einem unaufholbaren Rückstand hinterherlaufen, sodass man sich nach knappen 2 Stunden mit 2:9 geschlagen geben musste.
Fazit: Nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen - jedoch auch bewiesen, dass man berechtigterweise in die Kreisliga gehört!
(Ber. Th. Neumann)