zurück  

2. Mannschaft (Meister der Kreisliga 2)

Aufstellung und Tabelle Hin- und Rückserie 2016/17

Bild


  Rang Mannschaft Beg. S U N Spiele +/- Punkte
1 SuS Niederschelden II 22 16 4 2 189:93 +96 36:8
Aufsteiger 2 TTG Netphen V 22 16 3 3 184:107 +77 35:9
Relegation 3 Spvg. Rinsdorf 22 16 2 4 171:106 +65 34:10
4 TSV Weißtal 22 13 3 6 170:112 +58 29:15
5 TV Holzhausen 22 12 4 6 165:115 +50 28:16
6 SV Germania Salchendorf 22 12 4 6 163:126 +37 28:16
7 TSG Adler Dielfen 22 10 3 9 152:140 +12 23:21
8 Spvg. Bürbach II 22 8 4 10 145:155 -10 20:24
9 DJK TuS 02 Siegen II 22 5 3 14 112:162 -50 13:31
10 TG Friesen Klafeld-Geisweid 22 5 1 16 100:171 -71 11:33
Absteiger 11 DJK TuS 02 Siegen III 22 2 1 19 59:189 -130 5:39
Absteiger 12 SV Germania Salchendorf II 22 0 2 20 62:196 -134 2:42

Die zweite Welle des SuS Niederschelden startete in dieser Saison mit einer neu zusammengestellten Mannschaft. Diese Saison wurde die 2.te einer besonderen Prüfung unterzogen, es galt drei Neuzugänge zu integrieren. Peter Klink, Markus Rinsdorf und Burkhard Stinner waren allesamt keine fremden Gesichter und man wusste um ihre Stärke. So kam es, dass man schon als Favorit gehandelt wurde. Ein Blick in die Tabelle verriet aber, dass es dieses Jahr nicht leicht sein würde einen vorderen Tabellenplatz zu belegen. Die Vorrunde wurde genutzt um sich erst einmal zu finden. Es wurden verschiedene Doppelpaarungen ausprobiert, bis man schließlich die richtige Kombination gefunden hatte. Die überaus starke Konkurrenz lies keine Fehler zu und das merkte man auch. Wichtige Spiele gegen die Spvg. Rinsdorf oder die TTG Netphen verlor man leider denkbar knapp, sodass die 2.te die Hinrunde als Tabellenvierter abschließen konnte. In der Rückrunde hatten wir wieder personelle Veränderungen zu verbuchen. Joey Müller zog leider aus beruflichen Gründen nach Köln. Mit Neuzugang Richard Scheugenpflug konnten wir aber einen ebenbürtigen Ersatz finden. So gingen wir also mit nur einem Ziel in die Rückrunde: die Meisterschaft! Und so spielten wir auch: Unsere Mannschaft lief zur Bestform auf und so konnten wir starke Mannschaften wie TSV Weißtal oder Spvg. Rinsdorf in die Schranken weisen. Die restlichen Spiele absolvierten wir einwandfrei und konnten uns am Ende der Saison dann tatsächlich den Meistertitel sichern! Ein besonderer Dank gebührt unseren Ersatzspielern aus der dritten Mannschaft, die uns immer mit ihrem Einsatz zur Seite standen.

(D. Körner 04/17)