zurück  

2. Mannschaft (Kreisliga2)

Rückblick Gesamterie 2014/15

 

Abschlusstabelle

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
1 SV Germania Salchendorf 20 17 1 2 164:86 +78 35:5
2 Spvg. Bürbach 20 14 1 5 150:94 +56 29:11
3 SuS Niederschelden II 20 11 5 4 157:106 +51 27:13
4 Spvg. Bürbach II 20 10 5 5 155:128 +27 25:15
5 CVJM Siegen 20 7 5 8 129:138 -9 19:21
6 TSG Adler Dielfen 20 7 4 9 132:145 -13 18:22
7 TV Laasphe 20 6 4 10 124:139 -15 16:24
8 DJK TuS 02 Siegen II 20 6 3 11 112:153 -41 15:25
9 SV Germania Salchendorf II 20 6 1 13 119:152 -33 13:27
10 DJK TuS 02 Siegen III 20 4 4 12 109:158 -49 12:28
11 TV Obersdorf-Rödgen 20 4 3 13 112:164 -52 11:29
12 DJK TuS 02 Siegen IV   aufgelöst am 28.11.2014

 

Nach Abschluss der Saison 2013/14 mit einem mittelmäßigen Platz 8 war der Wille vorhanden, die neue Saison besser zu starten und zu zeigen, dass man mit einer doch durchaus guten und konkurrenzfähigen Mannschaft mehr zu leisten imstande ist. Hinzu kam die Hoffnung auf die Rückkehr der ungarischen Geheimwaffe Bela Szarko, die der Mannschaft schon in der Vergangenheit zu dem ein oder anderen Sieg verholfen hatte.
Leider wurde diese Hoffnung nicht erfüllt und Bela blieb fern. Trotzdem wurde die Mannschaft durch den Neuzugang Uwe Seibel verstärkt, der maßgeblichen Anteil an der guten Leistung hatte. So startete der SuS 2 mit zwei Siegen in die Saison und führte kurzzeitig die Tabelle der Kreisliga Gruppe 2 an.
Wie aber in nahezu jeder vorherigen Saison war man auch diese Serie nicht von Ausfällen einzelner Spieler verschont und musste sich mit Ersatzspielern behelfen. Dem Erfolg der Mannschaft tat dies aber keinen Abbruch, im Gegenteil. Die Spieler aus der dritten als auch vierten Mannschaft schlugen sich bestens und trugen dazu bei, dass man weiterhin in der Tabellenspitze vertreten war. Am fünften Spieltag kam es dann zum Spitzenduell gegen Salchendorf 1, welches aber nicht nach Spitzenduell verlief. Der SuS erlitt eine herbe und klare Niederlage. Am darauffolgenden Spieltag fing man sich die zweite Klatsche gegen Salchendorf 2. Dies sollte jedoch nicht zum Motivationsbruch führen. Stattdessen kämpfte die zweite Welle weiterhin und konnte ein Unentschieden in Obersdorf erspielen. Das gab Aufwind für das kommende Heimspiel, in dem die Dielfener klar bezwungen wurden. Zu Gast beim unbequemen Gegner Bürbach, wieder einmal nicht vollständig in der Aufstellung, holte man erneut ein verdientes und glückliches Unentschieden.
Ein zwischenzeitlicher Blick in die Tabelle verriet, dass man sich immer noch oben hielt, was aber nicht über die Tatsache hinwegtäuschen kann, wie eng es doch mitunter in dieser Klasse zugeht, lässt man Salchendorf 1 außen vor, die sich mit einer großartigen Leistung ganz deutlich vom Rest der Klasse abgesetzt haben. Und keine Mannschaft, außer Salchendorf 1, ist wirklich in der Lage, sich deutlich vom Rest abzusetzen.
Kampfeswille war also angesagt und konnte auch bewiesen werden. Noch einmal in kompletter Aufstellung wurde alles gegeben und mit einem 9:5 Sieg bei DJK Siegen 3 belohnt. Das vorzeitige Ende durch den Rückzug vierten Mannschaft von DJK Siegen festigte endgültig Tabellenplatz zwei der Hinrunde für den SuS Niederschelden 2.

Letztendlich darf festgehalten werden, dass dieser Erfolg auf drei Faktoren beruht. Gute Moral, zumeist starke Doppel und immer vorhandene Ersatzspieler, die Anteil am Erfolg der Mannschaft hatten.

(Th. Neumann)
(17.12.2014)

Mit dem vorläufig zweiten Tabellenplatz startete die zweite Mannschaft des SuS Niederschelden in die Rückrunde der Saison 2014/15.
Natürlich waren alle Beteiligten bestrebt, diesen Platz zu halten, zumindest aber im oberen Drittel die Rückrunde abzuschließen.
Dass dies nicht einfach werden würde, war allen klar. Schließlich profitierte die zweite Mannschaft von einer sehr guten Aufstellung, von der schon gegen Ende der Hinrunde bekannt war, dass diese in der Rückrunde so nicht mehr existieren würde.

Dennoch wurde die Mannschaft nach dem Ausscheiden des Spielers Dirk Solbach durch Dominik Körner adäquat ersetzt, was sich auch in den Resultaten einiger Meisterschaftsspiele widerspiegelte. Spiele, die auch schon in der Hinrunde gewonnen wurden, wurden auch in der Rückrunde gewonnen. Spiele, bei denen eine Niederlage absehbar war, wurden verloren und wiederum andere Spiele, die in der Hinrunde aufgrund eines ersatzgeschwächten Gegners klar gewonnen wurden, gingen in der Rückrunde mit einem Unentschieden aus.

Eine spannende Rückrunde war es trotzdem allemal, da es doch die ein oder andere Überraschung in Form des Spielergebnisses gab, besonders im Hinblick auf die konkurrierenden Mannschaften (was man sich nicht hätte vorstellen können).
Zwar konnte der SuS im direkten Duell mit Salchendorf 1 (und der knappen Niederlage) nicht die vorzeitige Meisterschaft dieser verhindern, der ein oder anderen Mannschaft aber doch den anvisierten Tabellenplatz streitig machen.
So kam es dann, dass die zweite Welle mit einem hervorragenden dritten Platz die Saison abschloss und durch den Verzicht von Salchendorf 1 aufzusteigen, sogar ohne Relegation in die Bezirksklasse hätte aufsteigen können.

Dies wäre aber dann doch ein wenig viel des Guten gewesen, weshalb sich die Akteure relativ schnell einig waren, weiterhin in der ihrer Leistung entsprechenden Klasse zu verbleiben!

(Th. Neumann)
(im Juni 2015)